Lichterketten verschönern den BalkonAlle Jahre wieder bin ich sehr erstaunt (oder schockiert?!?) über den Weihnachtsschmuck, der an Fenstern, Balkonen und Gärten angebracht wird. Es blinkt und leuchtet wie auf einer Einflugschneise am Flughafen. Für mich hat das nichts mehr mit besinnlicher und andächtiger Adventszeit zu tun. Vielmehr scheint das Geblinke rhythmisch den Takt der aufkommenden Weihnachtshektik vorzugeben und passt damit wunderbar zum Kommerz, dem wir verfallen.
Reichen nicht auch mal Kerzen oder ein geschmückter Weihnachtsstrauß mit Tannenzweigen und Kugeln (ohne Geblinke)?!?

Finde es teilweise so geschmacklos, was inzwischen als Weihnachts-Deko “verramscht” wird. – Was haben eigentlich Wichtel und Kobolde mit Weihnachten zu tun? Vielleicht bin ich dafür ja schon zu alt, aber früher gab’s nur Knecht Ruprecht und den Nikolaus…

Man müsste außerdem mal nachzählen, wie viel Strom jährlich um die Weihnachtszeit – meiner Meinung nach – völlig sinnlos verbraten wird. Und das in Zeiten, in denen Klima- und Umweltschutz eigentlich groß, wenn nicht sogar sehr groß, geschrieben werden sollte.

Ich habe eine kleine Serie mit dem schönsten Weihnachtsschmuck fotografiert, die ich unten vorstellen möchte… 😉

Freue mich über jegliche Kommentare, Meinungen und Kritik.

 

3 thoughts on “Hilfe, es weihnachtet sehr!

  1. Gegen eine Lichterkette hab ich auch nix einzuwenden, habe auch so ein Teil in meiner Weihnachtskiste (warmweiß ;-).
    Finde halt diese überladenen Fenster und Balkone so schlimm. Wenn es überall blinkt und man gar nicht weiß, wo man als erstes hinkucken soll…
    Klar, im Grunde soll das jeder machen wie er möchte 🙂

  2. Hach, herrlich! Du wieder 😀
    Du schriebst was ich mir immer denke. Im Prinzip soll ja gern jeder nach Gusto schmücken… Aber DAS müssen ja leider alle anderen sehen.^^

    Und obwohl ich ein paar hübsch drapierten warmweißen Lichterketten nicht die Daseinsberechtigung nehmen möchte, das mit dem Strom ist ein vermutlich bisher noch komplett unbeleuchteter Aspekt …hmm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.